Die 10 besten historischen Sehenswürdigkeiten in Prag

Prags historische Sehenswürdigkeiten

    Taucht ein in die jahrtausendealte Geschichte der alten Kopfsteinpflastergässchen und der goldenen Türme Prags. Hier haben wir für euch die Juwelen des historischen Prags zusammengestellt.

    1

    Tunnel unter der Prager Burg

    Eine alternative Route zur Prager Burg führt von der U-Bahnstation Malostranská den Hügel hinauf und dann links in den Hirschgraben am Flüsschen Brusnice. Ein Fußgängertunnel aus Backsteinen und mit Bodenbeleuchtung verbindet die unteren und oberen Gärten, in denen das alte Gelände und modernes Design in wahrer Harmonie verschmelzen.

    Lage: 118 00 Prag 1, Tschechische Republik

    Geöffnet: Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

    • Geschichte
    • Foto
    • Budget

    Foto von che (CC BY-SA 2.5) bearbeitet

    2

    Geometrische Kunst im Kubismus-Museum

    Mit seinen geometrischen und avantgardistischen Formen fällt der tschechische Kubismus in ganz Prag auf Schritt und Tritt immer wieder ins Auge – angefangen bei der weltweit einzigen kubistischen Straßenlaterne bis hin zu ganzen Villen. Das erste kubistische Gebäude in Prag, das von 1911 bis 1912 errichtet wurde, ist das Haus zur Schwarzen Muttergottes, in dem sich das stilvolle Kubismus-Museum befindet. Trinkt im Museum Kaffee aus kubistischen Tassen unter kubistischen Kronleuchtern im Grand Café Orient, bevor ihr euch ein künstlerisches Souvenir im Kubista-Laden aussucht.

    Lage: Haus zur Schwarzen Muttergottes, Ovocný trh 19, 110 00 Staré Město, Tschechische Republik

    Geöffnet: Dienstag von 10:00 bis 19:00 Uhr, Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr, montags geschlossen

    Telefon: +420 778 543 902

    • Geschichte
    • Foto

    Foto von Brunswyk (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    3

    Prags wahres Alter unter der Karlsbrücke

    Füttert die Enten unter den Bögen der Karlsbrücke aus dem 14. Jahrhundert, die hier über die Moldau in die wenig erkundete Altstadt führt. Die Brücke wurde auf den Überresten einer älteren Brücke, der Judithbrücke aus dem 12. Jahrhundert, errichtet. Die Reliefskulptur von Karl IV. an der Wand markiert den mittelalterlichen Wasserstand.

    Lage: Karlův most, 110 00 Prag 1, Tschechische Republik

    • Paare
    • Geschichte
    • Foto
    4

    Kostenlose Donuts im Café Imperial

    Das Café Imperial im Jugendstil mit dem gefliesten Interieur wurde 1914 eröffnet und gilt noch heute als ein Höhepunkt der tschechischen Kunstgeschichte. Das reichhaltige Dekor verführt die Gäste, auf einen Kaffee und einen kostenlosen Donut zu bleiben – und oft auch noch zum Abendessen.

    Lage: Na Poříčí 1072/15, 110 00 Petrská čtvrť, Tschechische Republik

    Geöffnet: Täglich von 07:00 bis 23:00 Uhr

    Telefon: +420 246 011 440

    Karte
    • Paare
    • Geschichte
    • Foto
    • Essen

    Foto von dave ungar (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    5

    Nationalstolz am Nationaltheater

    Das goldgekrönte Wunder aus der Neorenaissance am Ufer der Moldau ist das Národní divadlo, das Nationaltheater. Seit 1881 ist es der Stolz der tschechischen Nation. Zu sehen gibt es in diesem Theater Ballett, Oper und Drama – aber auch Skateboarder im Innenhof. 

    Lage: Národní 2, 110 00 Nové Město, Tschechische Republik

    Telefon: +420 224 901 448

    • Paare
    • Geschichte
    • Nachtleben
    6

    Revolution auf dem Wenzelsplatz

    Vor den Zeiten von Fast-Food und Shopping rollten auf dem Wenzelsplatz Panzer und nahmen Revolutionen ihren Anfang. Besucht die Denkmäler und stellt euch die siegreiche Bevölkerung vor, die 1989 mit ihren Schlüsseln klingelte, um das Ende des Kommunismus zu feiern. Die Tschechen versammeln sich noch immer hier vor der Reiterstatue ihres Schutzheiligen Wenzel und vor dem imposanten Nationalmuseum.

    Lage: Neustadt, 110 00 Prag 1, Tschechische Republik

    • Paare
    • Geschichte
    • Foto

    Foto von Davis Staedtler (CC BY 2.0) bearbeitet

    7

    Höllenküche unter dem Kloster Strahov

    Unter dem Paradiesgarten des Klosters Strahov befindet sich ein Restaurant namens Peklo. Der Name bedeutet „Hölle“ und das Svíčková, der landestypische Lendenbraten in Sahnesoße, ist hier teuflisch gut. Mozart klimperte einst auf den Tasten der Kirchenorgel.

    Lage: Strahovské nádvoří 133/3, 118 00 Prag 1-Hradčany, Tschechische Republik

    Geöffnet: Täglich von 11:00 bis 22:00 Uhr

    Telefon: +420 220 516 652

    Karte
    • Geschichte
    • Essen
    8

    Heldentum in der Kirche St. Cyrill und Method

    Gedenkt der gefallenen tschechoslowakischen Helden in der Krypta unter der orthodoxen Kirche St. Cyrill und Method, in der noch Einschusslöcher zu sehen sind. Die überlebenden Attentäter des Nazi-Reichsprotektors Reinhard Heydrich wurden bis hierher verfolgt, begingen jedoch Selbstmord angesichts Hunderter rachsüchtiger Gestapo- und SS-Soldaten. Ein erschreckend nüchternes Museum erklärt die Ereignisse der Operation Anthropoid.

    Lage: Karlínské nám., Karlín, 186 00 Prag 8, Tschechische Republik

    Telefon: +420 222 743 517

    • Geschichte
    9

    Ausblick in schwindelerregender Höhe auf dem Fernsehturm

    Für den besten Panoramablick auf den Sonnenuntergang über der Stadt fahrt ihr am besten mit dem Aufzug in das höchste Gebäude von Prag. Der 93 Meter hohe Žižkov-Fernsehturm, der von den Kommunisten zur allgemeinen Bestürzung errichtet wurde, ist nachts bunt beleuchtet. Zu sehen gibt es auch eine Installation des tschechischen Künstlers David Černy, die krabbelnde Babys darstellt.

    Lage: Mahlerovy sady 1, 130 00 Prag 3, Tschechische Republik

    Telefon: +420 210 320 081

    • Geschichte
    • Foto

    Foto von David Sedlecký (CC BY 2.0) bearbeitet

    10

    Stalins Sockel in Letná

    Ein gewaltiges Denkmal für Josef Stalin überragte einst in der Letná-Ebene das Land. Statt Politik dreht sich hier heutzutage aber alles um Fußball, Frisbee-Werfen und Biertrinken unter den Kastanienbäumen. Alle Wege führen zu dem riesigen Metronom, wo Skateboarder ihre Slides, Flips und Spins zeigen. Der Blick auf die Prager Altstadt und das jüdische Viertel ist herrlich.

    Lage: Letenské sady, 170 00 Prag 7, Tschechische Republik

    Geöffnet: Rund um die Uhr, sieben Tage die Woche

    • Paare
    • Familien
    • Geschichte
    • Foto
    • Budget

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps